webeye ist "LinkWare". Wenn du dieses Tool und die Site rundherum nützlich findest, solltest du einen Link setzen.
Das ist ein fairer Deal. Finde ich. Banners und Texte

Version 0.8e: robots.txt und iFrames:
Bisher wurden keine iFrames verfolgt, weil nicht sicher war, ob das Google auch macht. Mittlerweile scheint das sicher.

robots.txt: webeye liest sie jetzt und hält sich daran. Es werden nur die Zeilen beachtet, die für alle Robots gelten.

Version 0.8d:
webeye beachtet jetzt auch das Link-Attribut rel="nofollow" und weist auch darauf hin, wenn es auf einer Seite eines findet.

8b, 8c: einige kleine Bugfixes.

zu Version 0.8a

webeye verfolgt jetzt keine Links mehr aus dem <noframes> - Bereich, wertet aber trotzdem die Linktexte stark. Das klingt zunächst seltsam, aber auch Google scheint das so zu machen. Tatsächlich sind 2 verschiedene Funktionen dafür zuständig und nur eine davon wurde modifiziert.

Version 0.7.8:

Ein paar kleine Änderungen was den Umgang mit dynamischen Seiten betrifft. Trotzdem: Wenn am Server geschraubt wurde, fällt webeye manchmal auf die Nase.

Analyse von Linklisten und Protokoll

Du kannst in das URL-Eingabefeld jetzt HTML-Quelltext (!) einsetzen. webeye durchsucht diesen nach vollständigen URLs (http://....) und spidert auf diesen Seiten.

Dieser Quelltext kann zum Beispiel der einer Linkliste sein. Oder SERPs einer Suchmaschine, sofern damit nicht gegen Nutzungsbestimmungen verstoßen wird.

Sinnvoll ist das Ganze natürlich, um konkurrierene Seiten zu inspizieren.

Das Protokoll enthält allerhand Daten, die webeye gesammelt hat. Nicht immer astrein formuliert, aber sicher ist Nützliches dabei.

 

 
 

Bekannte Fehler und Unschönheiten

Diese Seite ist Teil von
site-check.cc

Programm und Design
von beesign.com

Unsauberes oder untypisches HTML mag der Browser mögen, webeye mag es nicht. Das heißt nicht, dass der Code "valid" sein muss - aber es gibt doch Sauereien, die zuviel des Bösen sind; etwa mehrere Heads oder MetaTags mitten im Body oder was mir sonst noch so unterkommt.

Werbeblocker/PopUp-Blocker wie Norton Internet Security usw oder Proxy-Server können Ärger machen. Man merkt das, wenn sehr viele Errors angezeigt werden, diese Seiten aber im Browser normal geladen werden. Der Grund ist, dass ein Browser ja "404er" usw anzeigt und mehrmals nachfragt. webeye macht das natürlich nicht.

Es herrscht etwas Verwirrung um den genauen Namen der Startseite (index.htm, html," /" usw), sie wird daher oft mehrfach geladen. Da es sich dann aber um eine Dublette (DUPL) handelt, wird sie nicht mehrfach gezählt oder ausgewertet

webeye hat Probleme mit dynamischen Seiten. In dieser Version werden sie behandelt wie statische Seiten, dadurch kann es passieren, dass sich webeye verfängt oder unsinnige Links verfolgt.
Dasselbe kann passieren, wenn 404er nicht als solche erkannt werden und relative Links darauf gefunden werden.

Es hängt von Shockwave-PlugIn und vom Browser ab, wie Fehler interpretiert werden. Wenn sehr viele "broken links" gefunden werden, kann das damit zusammenhängen.

 

 

 

   

Wie webeye arbeitet / FAQ

 

Benutze bitte den Scrollbalken rechts

   
 

Was du wissen solltest - so funktioniert webeye

Bevor du jetzt deine Seiten änderst, solltest du die Kriterien und Besonderheiten von webeye kennen.

webeye ist keine Suchmaschine, sondern ein Online-Tool, das dir helfen soll. Deswegen legt webeye auf andere Kriterien wert. Eine Suchmaschine muss Treffer liefern, die für Menschen relevant aussehen. Niemand erfährt, ob nicht vielleicht eine andere Seite viel relevanter wäre.
Für dich geht es aber nur um deine Site und du kennst deine Site. Wenn webeye daneben liegt: bitte hab Nachsicht und denke daran: wenn Google daneben liegt, erfährst du es nie. du kannst webeye und Google nicht miteinander vergleichen.

Durch den langen Zyklus der meisten Suchmaschinen können die Auswirkungen von Änderungen kaum verfolgt werden. Bei webeye hast du das Ergebnis nach wenigen Minuten. Es ist nicht weiter schwer, Seiten so herzurichten, dass sie in webeye gut dastehen. Das ist aber nicht der Sinn der Sache.

Besonderheiten:

Wichtige Begriffe

webeye legt mehr Wert auf die Häufigkeit der Begriffe insgesamt als auf deren Position weit oben. Ebenso werden Begriffe in Headlines und Links - egal wo - stärker bewertet.

Das hat einen Grund:

Eine Suchmaschine muß Treffer liefern, die relevant aussehen. Das heißt, dass ein User schnell erkennen muss warum, also dass das gesuchte Wort sofort oben sichtbar ist. Niemand zählt hingegen Wörter.

In der Praxis ist es aber wesentlich einfacher, Begriffe an gute Position zu bringen, wenn die Begriffe bereits häufig auf der Seite vorkommen - und wesentlich schwieriger, die Dichte der Begriffe insgesamt festzustellen bzw anzuheben.

webeye simuliert also nicht Google, sondern übernimmt den schwierigen statistischen Teil und überläßt es dir, die Begriffe in Einklang mit dem Design und dem Inhalt der Seite an gute Position zu bringen.

Keywords

Google ignoriert die Keywords weitgehend. Andere Suchmaschinen machen es genau wie webeye: kommt das Wort auch im Text vor, wird es besser bewertet, sonst nicht. Und: je weniger Wörter, desto höher.

webeye legt relativ großen Wert auf die Meta-Keywords. Auch das hat einen einfachen Grund: Wenn du dir die Mühe gemacht hast, Meta-Keywords anzugeben, dann werden das wohl die Begriffe sein, mit denen du gefunden werden willst. Deswegen überprüft webeye, ob diese Begriffe an relevanten Positionen vorkommen.

Wenn diese Begriffe nicht vorkommen, dann willst du entweder mit den falschen Begriffen gefunden werden oder der Text muss überarbeitet werden. Es geht also eigentlich nicht um die Meta-Keywords, sondern ob die Suchbegriffe richtig gewählt sind. Um Wunsch und Realität quasi ;-).

Versuche also nicht, die Keywords so zu ändern, dass sie zwar für die Site keine Bedeutung mehr haben, aber in webeye gut dastehen. Wähle die Keywords mit Bedacht und mache Text mit diesen Begriffen an relevanter Stelle. Dabei kann dir webeye sehr helfen.

Phrasen und Wortkombinationen

Das wäre zuviel verlangt - große Suchmaschinen können auf einen riesigen Bestand an Daten zugreifen, webeye muss mit dem auskommen, was es findet.

webeye kann nur mit einzelnen Wörtern umgehen, die Reihenfolge und Nähe zueinander ist für webeye völlig egal. Google hingegen legt etwa sehr viel Wert auf die Reihenfolge, in der Praxis ist es aber so, dass Kombinationen mehrmals vorkommen.
zB "Apfel Birne" mehrmals hintereinander ergibt "Apfel Birne Apfel Birne", in dem auch die Kombination "Birne Apfel" enthalten ist.

Ich vertraue auf deine Sprachfähigkeit und Vorstellungskraft, dass du innerhalb der relevanten Begriffe die Phrasen und Kombinationen wieder erkennst.

Spamming/Tricks

webeye läßt sich leicht übers Ohr hauen. Ich gehe davon aus, dass du dir nicht selbst in den Sack lügst, sondern Seiten machst, die du auch herzeigen kannst. Wenn du getrickst hast, musst du die Ergebnisse von webeye entsprechend interpretieren.

webeye verwendet eine Maßzahl für die "Krümmung" der Wortvorkommen. Normale Texte haben ein bestimmtes Verhältnis von Worthäufigkeiten. Einige wenige Wörter kommen normalerweise sehr häufig vor, das sind zb "der, die das, oder, und" usw. andere kommen seltener, aber immer wieder vor, zB eben "selten", "wieder" usw. Wiederum andere sind a priori keine Suchbegriffe, etwa "links" - niemand erwägt ernsthaft, mit derartigen Begriffen in die Suchmaschinen zu kommen.
webeye hat ein kleines Wörterbuch der deutschen Sprache im Rucksack. Außerdem gilt: diese = dieses = diesem usw. Bei englisch-sprachigen Seiten ist das so ähnlich, allerdings habe ich hier noch zuwenig Daten, deswegen sind die Ergebnisse ungenau.

Der nach Häufigkeit sortierte Text hat üblicherweise eine typische "Krümmung": Füllwörter am einen Ende der Banane, relevante Schlüsselbegriffe am anderen, in der Mitte Wörter wie "vielleicht", "selten", "wieder" usw.

Suchmaschinen wie Google müssen Treffer finden und keine Doorway-Pages, Menüleisten oder Kontaktformulare. Deswegen werden Seiten mit unüblicher Textverteilung oft schlechter bewertet.

Für dich als Webmaster ist dieser Umstand aber nicht leicht nachvollziehbar - deswegen zeigt webeye diese Abweichung ggf an, bewertet sie aber nicht.

 

 

 

 

 

 

   
 

Was ist webeye?

 

Grundsätzlich ist webeye eine Mischung aus Browser, Spider-Simulation und Analysetool. webeye ist keine Suchmaschine, dazu relevante Daten werden weder erfasst noch gesammelt. webeye ist optimiert für "normale" WebSites mit statischen Seiten, in Bezug auf Redaktionssysteme (CMS) zeigt webeye deren größte Schwächen, aber nicht deren Vorteile auf und liefert verfälschte Ergebnisse.

 

 
 

Warum benötigt webeye Shockwave?

 

Shockwave ist (nervend) sicher, stabil und relativ verbreitet. Alle anderen Möglichkeiten, derartig komplexe Rechenoperationen auf dem Client (= der Rechner des Benutzers) durchzuführen kann man getrost vergessen. Eine serverseitige Applikation wäre schnell überlastet.

 

 
 

Wer steckt hinter webeye?

 

webeye wurde im Sommer 2003 von Chio Maisriml programmiert und wird seither laufend weiterentwickelt.
Das wichtigste Motiv war wohl eher das spielerische, weiters natürlich einfach die Tatsache, dass ein Webdesigner mit Schwerpunkt "Suchmaschinengerechtes Webdesign" gerne ein gutes Tool hat, mit dem er die eigenen Seiten überprüfen kann.

 

 
 

Warum weist webeye überhaupt auf fehlende Descriptions oder Keywords hin?

 

Auch wenn die meisten Spider diese Tags ignorieren - einige lesen sie doch. So zb auch webeye. Da webeye nicht auf große Datenbestände zugreifen kann muss es mit dem auskommen, was es findet. Das tun auch andere Programme, nicht in der Form, dass es etwas direkt zur Bewertung der Site beträgt, aber indirekt ergeben sich wesentliche Anhaltspunkte über die Qualität einer Seite.

 

 
 

Warum findet webeye nicht meine ganze Homepage, aber im Browser wird sie normal angezeigt?

 

webeye folgt jedem erkennbaren Link - genau das macht ein Suchmaschinen-Spider auch. webeye simuliert also den Spider. Genau wie dieser akzeptiert webeye auch keine Weiterleitungen, Javascript oder schlampiges HTML.
Dass nur innerhalb des angegeben Verzeichnisses gespidert wird, hat ebenso seine Gründe, es ist für webeye nicht erkennbar, ob es sich um einen Teil der Site handelt oder um einen beliebigen Link.

 

 
 

Was ist der webeye-Rank? (weR)

 

Webeye muss natürlich dem Umstand Rechnung tragen, dass es nicht einen großen Teil des Internets bereits indiziert hat, sondern mit einem Ausschnitt von nur ca 30 Seiten auskommen muss, der aber mit einem großen Teil an Umfeld interagiert. Diese Umgebung wird aus Erfahrungswerten simuliert.
Die Site wird nicht mit anderen verglichen, daher hat die Seite mit dem höchsten weR immer den Wert 20. Das hat nichts mit anderen angezeigten Ranks zu tun, etwa dem in der Google Toolbar (immer maximal 10).

 

 
 

Kann ich mir durch webeye einen Virus oder Software-Fehler einfangen?

 

webeye untersucht ausschließlich den Quelltext eines Html-Dokumentes, Bilder oder andere Dateien werden erst gar nicht geladen, wenn eine Datei nicht die typischen Merkmale einer HTML-Seite hat, wird sie verworfen. Sollte webeye dennoch (aus unerfindlichen Gründen) einen Virus spidern, wird er nicht einmal als solcher erkannt, sondern bestenfalls nach Keywords sortiert ;-)