Menü

Know-How für Webdesigner und Webmaster:

site-check

site-check

Was Suchmaschinen betrifft sind die Quellen düster, Halbwahrheiten und Ahnungslosigkeit bunt gemischt. Web-Promoter sind kein gesprächiges Volk und umgeben sich gerne mit vielsagender Schweigsamkeit, kochen ihr Süppchen wie mittelalterliche Alchemisten und hoffen, dass daraus eines Tages das große Gold wird.

Eine simple Wahrheit hingegen ist: Um am Markt zu bleiben, müssen Suchmaschinen "relevante" Treffer liefern. Wer "Webdesign Wien" eingibt, sucht wohl einen Webdesigner in der Stadt Wien und es soll ein Webdesigner in Wien oben stehen. Nicht oben stehen soll jemand, der in seiner Allerwelts-Jobbörse auch eine leere Kategorie "Webdesigner" hat. Schon gar nicht oben stehen soll eine Pornoseite mit Members-Area, nur weil jemand, der Webdesigner sucht, vielleicht gerade auch an einem prall erregten Link interessiert sein könnte.

Es ist die Aufgabe der Suchmaschine, mögliche Suchbegriffe in Themen einzuteilen und auf Anfrage passende Treffer zu zeigen.

Wer die Suchmaschine mit guten Daten füttert wird belohnt. Es ist nicht Ziel, die Suchmaschinen zu überlisten oder auszutricksen. Vielmehr soll die Site an der richtigen Stelle in den Suchmaschinen-Index eingefügt werden können. Oft sind es weniger die technischen Tricks als die ganz banalen Sachen, die zu gutem Ranking führen. Um dieses Know-How geht es hier.

Kommentare

01.04.2012

Papillon-Texte

Hallo, Danke für die vielen nützlichen Tipps und Infos. Das ist hier ein sehr praktisches Nachschlagewerk, schön übersichtlich und kurz gefasst, da hält man sich gerne auf. Auch die Optik in Hellgrün ist mal ne angenehme Abwechslung. Hab jetzt so einiges kapiert und es kann nur noch besser werden. Grüße von den Text-Papillons